Grüne Andersrum Kärnten/Koroška

ORF „Der kleine Songcontest“

Der für Mai geplante 65. Eurovision Song Contest im niederländischen Rotterdam findet wegen der Coronavirus-Krise nicht statt. ORF1 wird nun im April unter dem Titel „Mr. Song Contest proudly presents – Der ‚kleine‘ Song Contest“ einen virtuellen Song Contest zeigen. Dabei sollen alle 41 für heuer geplanten Lieder als Video zu Ehren kommen.

Am 14., 16. und 18. April wird Song-Contest-Veteran Andi Knoll ab 20.15 Uhr in ORF1 zur virtuellen Song-Contest-Challenge laden. Dabei soll eine Jury die Videos der Songs in den drei Sendungen reihen, wobei die Details erst in den kommenden Tagen veröffentlicht werden. Nach Ausgabe Nummer drei sollen dann drei Jurysiegervideos feststehen. Aus diesen kann dann das Publikum seinen Favoriten zum Song-Contest-Videosieger 2020 krönen.

Das als Österreichs Beitrag gedachte Lied „Alive“ von Sänger Vincent Bueno darf wie alle Beiträge des Jahres 2021 nicht mehr antreten, wie jüngst die Europäische Rundfunkunion (EBU) entschied.

Bueno vertritt Österreich auch 2021

Aber auch ohne „Alive“ steht fest: Bueno wird 2021 für Österreich ins Rennen gehen. Der 34-Jährige wird mit einem neuen Lied versuchen, den Triumph von Conchita zu wiederholen. „Wir glauben auch für den Ersatz-ESC 2021 an unseren Künstler Vincent Bueno“, so ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner.

Bueno zeigte sich indes gerührt, die unvollendete Mission im kommenden Jahr zu Ende bringen zu können: „‚Alive‘ war für mich schon eine starke Nummer, bei der wir uns die Latte sehr hoch gelegt haben. Mein Ziel ist, dies für nächstes Jahr noch zu übertreffen.“